Struktur

Wer ist die SVöB?

Die SVöB hat den Zweck, an der Entwicklung des öffentlichen Beschaffungswesens mitzuwirken. Sie soll insbesondere in der Schweiz und international die Zusammenarbeit aller am öffentlichen Beschaffungswesen Interessierten fördern, den Informationsaustausch erleichtern und durch Zurverfügungstellung eines Forums für Fachdiskussionen zur Ausbildung und zur Förderung der Wissenschaft beitragen.
Mitglieder der SVöB können Einzelpersonen, Firmen, Verwaltungen, Behörden und juristische Personen des privaten und öffentlichen Rechts sein, die ein besonderes Interesse am öffentlichen Beschaffungswesen haben.

Was tut die SVöB?

Die SVöB will durch Tagungen, Zusammenkünfte, Publikationen und andere geeignete Kommunikationsmittel das öffentliche Beschaffungswesen zur Diskussion stellen. Durch die fachliche Auseinandersetzung zwischen Interessierten und Beteiligten soll die Weiterentwicklung gefördert werden. Zur Mitwirkung sind alle Interessenten und Beteiligten aus Wissenschaft, Verwaltung, Rechtsprechung und Praxis eingeladen. Die interdisziplinären Kontakte – zwischen Ingenieuren und Einkäufern, Juristen und Planenden, Ökonomen und Auftraggeber und Auftraggeberinnen – sind ein Anliegen der SVöB.

Der Jahresbeitrag beträgt für Einzelmitglieder CHF 50.- und für Firmenmitglieder CHF 200.-.

Dokumente

STATUTEN_SVoeB_D.pdf

Statuten

Beitrittserklaerung_SVoeB.pdf

Beitrittserklärung